Für Tierfreunde im besten Alter

Urlaub: Zeit für Körper, Geist und gesunde Ernährung.

Die Reiselust der Deutschen soll auch dieses Jahr wieder riesengroß sein. Trotz der nicht immer so glänzenden Wirtschaftslage planen 89% einen kleinen oder auch größeren Urlaub. Insbesondere Reiseziele innerhalb Deutschlands sind sehr beliebt.

Urlaub ist Balsam für Seele und Körper. Foto: (c) Rainer-Sturm_pixelio.de

Urlaub ist Balsam für Seele und Körper. Foto: (c) Rainer-Sturm_pixelio.de

Urlaub soll entspannen sowie Körper und Geist in Einklang bringen. Endlich Zeit, sich um sich selber zu kümmern, die Seele baumeln zu lassen. Das gilt auch für Menschen, die nicht mehr oder in Teilzeit erwerbstätig sind. Wer sich viel um Familie, Freunde und soziales Engagement kümmert, der braucht Zeit, um neue Kraft zu tanken.

Wie wäre es da mit einem Urlaub, der auch die gesunde Seite des Lebens fördert? Vegane Ernährung tut dem Körper einfach gut. Das kann man auch sehen! Das persönliche Umfeld wird begeistert sein, wie erholt und gesund man nach einem veganen Urlaub aussieht. Vielleicht verändert ein solcher Urlaub auch das Leben? Das Umsteigen auf vegane Ernährung ist zu jedem Zeitpunkt im Leben möglich.

Wer sich also bisher noch keine Gedanken über sein Urlaubsziel in diesem Jahr gemacht hat, dem hilft vielleicht ein Portal, das Veggie-Hotels auf der ganzen Welt auflistet. Auf unserer Restaurantliste oder unter HappyCow finden Sie weiterhin vegan-freundliche Restaurants für die nächste Städte-Tour.

Wer sich vorab gut informiert und auch dem Hotelbetreiber Bescheid gibt, dass eine rein pflanzliches Menü erwünscht ist, der kann sicherstellen, dass nicht nur die Beilagen beim Buffet übrig bleiben, sondern das spezielle Gerichte kreiert werden.

Wenn man sich für einen Urlaub in einem fremden Land entschieden hat, dann helfen Label wie das „V-Label“ die Suche nach pflanzlichen Produkten zu vereinfachen. So kann der Konsument sicher sein, dass er ein Lebensmittel erwirbt, in dem keine tierischen Produkte enthalten sind.

Ein weiterer Tipp für die nächste Fernreise: Schreiben Sie sich vorab aus dem Wörterbuch die wichtigsten Begriffe, wie “vegan”, “pflanzlich”, “Käse”, “Butter”, “Sahne”, “Milch”, “Fleisch”, “Fisch” oder “Ei” in der jeweiligen Landessprache heraus. Durch ein einfaches Deuten auf das jeweilige Gericht und das Nennen der Worte, können Sie erfahren, ob ein Gericht tierische Inhaltsstoffe enthält oder nicht.

Damit auch die Reise mit ihrem Vierbeiner ein tierischer Urlaubserfolg wird, hat PETA außerdem hier noch einige Infos zusammengestellt.

Auf einen schönen Urlaub!

 

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen