Für Tierfreunde im besten Alter

Tiere – sensible Gefährten und treue Freunde

Tiere – sensible Gefährten und treue Freunde

Tiere sind einfach toll! PETA50Plus stellt außergewöhnliche Tiere und ihre Geschichten vor.

 

Tiere – sensible Gefährten und treue Freunde: Tiere sind sehr feinfühlig. Sie verstehen uns Menschen zumeist sehr gut, obwohl sie unsere Sprache nicht sprechen. Sie reagieren auf körpersprachliche Signale und auf die Tonlage unserer Stimme, nehmen Schwingungen wie Laune und gesundheitliches Befinden sehr genau wahr. So sind zum Beispiel Hunde und Katzen sehr sensibel und spüren, wie es ihrem menschlichen Freund gerade geht.

PETA50Plus möchte tolle, wahre Tiergeschichten vorstellen – als Zeichen dafür, wie empfindsam Tiere mit uns Menschen umgehen und zugleich als Appell. Denn alle Lesewesen haben es verdient, dass wir liebevoll mit ihnen umgehen.

Schreiben Sie uns Ihre Geschichte zu Ehren Ihres tierischen Freundes!
Was haben Sie mit Ihrem geliebten Begleiter erlebt? Wir freuen uns auf Ihre Erfahrungen und werden Berichte und Fotos bei PETA50Plus vorstellen. Schreiben Sie bitte an: tierische-freunde@PETA50Plus.de
Tierische Geschichten …

Die beste Freundin hat vier Pfoten – Hündin Izzy. Foto: (c) privat

Die Hündin, die ihr krankes Frauchen bewachte: Die Grippe ging um und sie war nicht ohne! Eine Frau war schwer erkrankt, ihr Körper wurde mit dem Virus nicht gut fertig. Die Familie war in großer Sorge, da sie die verschriebenen Medikamente nicht gut vertrug. Die Hündin der Familie ernannte sich daraufhin selbst zur Krankenschwester und Betreuerin ihres Frauchens: Mehr als eine Woche lang verließ sie das Bett der Kranken nur, um sich kurz draußen zu lösen oder etwas zu essen bzw. zu trinken. Ansonsten kuschelte sie sich an und prüfte alle paar Stunden durch Auflegen ihrer Schnauze auf den Halspuls ihrer menschlichen Freundin, ob diese noch lebte, wenn sie Stunde um Stunde schlief. War ihr Frauchen betrübt aufgrund der Erkrankung, so heiterte die Hündin sie auf, indem sie lustige Gesichter schnitt, sie ableckte und stupste. Hatte sie Schüttelfrost, wärmte die Hündin sie. War ihr zu heiß, so beschwerte die treue Begleiterin die Bettdecke, damit diese nicht in Unvernunft weggeschoben wurde. Dieses Verhalten tat der Seele der Kranken sehr gut, sie erholte sich zusehends. Nach zwei Wochen konnten die beiden die Natur wieder bei langen Spaziergängen genießen. Bei anderen Erkrankten dauerte der Genesungsprozess deutlich länger, so berichtete der Arzt der Frau.

 

Schweine sind schlau und sensibel. Foto: (c) frei

Schweine sind schlau und sensibel. Foto: (c) frei

Elvis, ein Schwein als toller Babysitter: Leider lebt er nicht mehr. Aber gerade deshalb soll seine Geschichte erzählt werden. Elvis war ein Schwein, das zusammen mit seiner menschlichen Familie leben durfte. Er hatte seinen Platz auf dem Sofa, er durfte im Garten nach Herzenslust wühlen und die Mahlzeiten nahm er mit seiner Familie zusammen ein. Wenn alle zu Tisch saßen, bekam er seinen Napf direkt am Tisch auf dem Fußboden. Elvis war ein fröhliches und lustiges Schwein. Besonders liebte er die Kinder der Familie. Er war der beste Kindergärtner. Er brachte den Kleinen bei, die Gartentreppen zu erklimmen. Beim Hinaufgehen konnten sie sich an ihm festhalten, beim Hinuntergehen bremste er ihr Stolpern, wenn es dazu kam. Er rannte mit den Kindern und spielte mit ihnen Fangen; die Kinder durften mit ihm zusammen die Natur erkunden – er brauchte keine Leine, er blieb immer bei seiner Familie. Unternahm die Familie Ausflüge zum Badesee, so kam Elvis mit. Es gab extra für ihn eine mobile Rampe am Kofferraum, damit er bequem einsteigen konnte. Am See angekommen, planschte er mit den Kindern im flachen Wasser – eine Hingucker für alle Badegäste. Er durfte auch mit in jeden Urlaub, und Ausflüge wurden so geplant, dass sie auch für ihn geeignet waren. Elvis wurde 11 Jahre alt, bis er erkrankte und aus Liebe zu ihm erlöst werden musste. Ein Tumor hatte sich gebildet und bereits metastasiert. Bis heute wird der Tag gefeiert, an dem er bei der Familie einzog – denn er war ein treuer und toller Freund!

Hier wird Ihre Geschichte stehen …. senden Sie uns Ihre tierischen Erlebnisse an tierische-freunde@PETA50Plus.de – wir freuen uns darauf!

Mehr Informationen

PETA50plus.de/streicheln-oder-essen/

PETA50plus.de/halte-dich-fern-von-menschen-die-pflanzen-ausreisen-und-tiere-toten/

PETA50plus.de/schweine-schlau-und-sensibel/

 

Sie möchten alles Wichtige über Tiere und unsere Arbeit durch unseren “Tierischen-Rundbrief” erfahren? Dann melden Sie sich jetzt kostenfrei an und erhalten Sie monatlich unseren Newsletter: Hier klicken

 

 

 

 

 

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen