Für Tierfreunde im besten Alter

Sicherheit: Leuchthalsbänder für Hunde

Sicherheit: Leuchthalsbänder für Hunde

PETA50plus empfiehlt zur Sicherheit der Hunde reflektierende Brustgeschirre und Halsbänder, die bei Dämmerung und Dunkelheit getragen werden sollen – so wird der viernbeinige Freund besser sichtbar.

Sicherheit: Leuchthalsbänder für Hunde – Jetzt ist sie wieder da, die Jahrezeit, in der Menschen und Hunde sehr häufig im Dunkeln spazieren gehen. Frischluft tut immer gut, aber Mensch und Hund sollten auf ihre Sicherheit achten, damit Unfälle vermieden werden.

Dunkelheit, Regen und Schneematsch erschweren die Sicht, insbesondere für Autofahrer. Damit Hunde im Straßenverkehr gut gesehen werden, empfiehlt die PETA50Plus das Tragen von blinkenden bzw. reflektierenden Brustgeschirren oder Leuchtwesten. Hundehalter, die bereits ein herkömmliches Geschirr besitzen, können zusätzlich ansteckbare Reflektoren oder Leuchthalsbänder verwenden. Die Leine sollte dabei stets am Geschirr befestigt werden – Halsbänder üben einen großen Druck auf Hals, Wirbel und Kehlkopf des Hundes aus und können dem Tier erhebliche Folgeschäden zufügen.

Gut sichtbar mit Reflektorweste.. Foto: (c) PETA

Gut sichtbar mit Reflektorweste.. Foto: (c) PETA

Doch nicht nur in Städten und im Straßenverkehr sind die Leuchthalsbänder sinnvoll. Wer mit seinem Hund in der freien Natur unterwegs ist, ermöglicht sich selber den eigenen Hund besser zu sehen. Das hat Vorteile! Denn: Wir Menschen haben immer die Aufsicht über unsere vierbeinigen Freunde und sind für ihre Sicherheit und ihr Wohlbefinden verantwortlich.

Im Handel gibt es wieder aufladbare Leuchthalsbänder, die in den Farben pink, grün, gelb und blau intensiv Leuchten. Diese Sicherheitsbänder sind umweltfreundlich und können – wenn die Qualität stimmt – jahrelang genutzt werden. Wir machen darauf aufmerksam, dass diese sich NICHT zum Führen des Hundes eignen! Sie sind wirklich nur zur Sichtbarkeit, die Leine wird am Geschirr befestigt.

Darüber hinaus gibt es sogenannte Schutzdecken in reflektierenden Neonfarben. Sie werden dem Hund angezogen, um ihn zusätzlich zu sichern. Kommt er in den Lichtkegel eines Fahrzeuges oder einer Strassenlaterne, so leuchtet diese Art „Weste“ intensiv und macht das Auge auf den Hund aufmerksam. Im gut sortierten Fachgeschäft und im Online-Handel sind diese Kennungen käuflich zu erwerben – mittlerweile für Hunde in (fast) jeder Größe.

Kommen Sie zusammen mit ihrem vierbeinigen Liebling gut durch die dunkle Zeit des Jahres!

 

Achtung - Von (Leucht-)Halsbändern bei Katzen rät PETA ab. Die flinken Tiere können leicht an ihnen hängenbleiben und sich im schlimmsten Fall strangulieren.

 

Informationen darüber, was zu tun ist, wenn ein Tier der Wildnis angefahren wurde, finden Sie hier

PETA50plus.de/verletztes-tier-am-strassenrand-was-ist-zu-tun/

Weitere PETA Tipps für den Herbst

PETA50plus.de/petas-tipps-fuer-glueckliche-hunde-im-herbst/

PETA50plus.de/petas-tipps-fur-tierisches-vergnugen-beim-hunde-spaziergang/

PETA50plus.de/das-perfekte-hundegeschirr/

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen