Für Tierfreunde im besten Alter

Macadamia–Risotto mit gebackenen Vanille-Hokkaidokürbis-Spalten

Macadamia–Risotto mit gebackenen Vanille-Hokkaidokürbis-Spalten

Der Spätsommer ist da und damit die Zeit der Kürbisse.

 

Schmackhaft, facettenreich und gesund sind sie – dazu stets hübsch anzusehen.

PETA50Plus präsentiert ein Rezept, das vom veganen Gourmetrestaurant „Körle und Adam“ für das PETA-Kochbuch zum 20 jährigen Jubiläum der Tierrechtsorganisation kreiert wurde.

 

Macadamia–Risotto mit gebackenen Vanille-Hokkaidokürbis-Spalten

Für 4 Personen

Garzeit: 20 Min., Zubereitungszeit insg. ca. 30 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

 

Hokkaido-Kürbis. Lecker und gesund. Foto: (c) PETA

Hokkaido-Kürbis. Lecker und gesund. Foto: (c) PETA

Für das Risotto

ca. 1,5 Liter Gemüsebrühe

1 kleine Zwiebel

3 EL Olivenöl

500 g Risottoreis (z. B. Arborio-Reis)

1 TL Currypulver

3 bis 6 EL Soja Cuisine

100 g gesalzene Macadamia-Nüsse

 

Für die Kürbisspalten

1 kleiner Hokkaidokürbis

2-3 EL Olivenöl

1 Vanilleschote

 

Zubereitung

Hokkaidokürbis halbieren und entkernen, dann in Spalten schneiden (nicht schälen). Mark aus der Vanilleschote kratzen.

Kürbisspalten auf ein Backblech mit Backpapier legen, mit Olivenöl beträufeln und Vanillemark darauf verteilen. Bei 150 Grad ca.10 bis 15 Min. backen.

Macadamia-Nüsse grob hacken und beiseite stellen. Heiße Gemüsebrühe bereithalten.

Zwiebel würfeln und in 1 EL Olivenöl glasig werden lassen. Reis dazugeben und Currypulver unterrühren, mit etwas Gemüsebrühe ablöschen. Unter ständigem Rühren nach und nach die gesamte Gemüsebrühe dazugeben. Wenn der Reis nach ca. 15 Min. gar ist, mit einem großen Schuss Soja Cuisine, 2 EL Olivenöl und den gehackten Macadamia-Nüsse verfeinern.

Risotto auf vier Tellern verteilen und mit den Kürbisspalten anrichten.

 

Die Redaktion von PETA50Plus.de wünscht Ihnen guten Appetit!

 

Mehr tolle Rezepte finden Sie in unserem Kochbuch
Das neue PETA-Kochbuch! Foto: (c) Rowohlt Verlag / PETA

Das neue PETA-Kochbuch! Foto: (c) Rowohlt Verlag / PETA

 Zahlreiche  Prominente stellen ihre veganen Lieblingsrezepte vor: Sänger Peter Maffay zum Beispiel verrät das Rezept für seine leckeren Kekse, Comedian Kaya Yanar kocht als «Ranjid» indisch, Sänger Thomas D verrät sein Rezept für schwäbische Maultaschen und Schauspielerin Alexandra Kamp präsentiert Bandnudeln mit Beluga-Linsen.

Denn sie wissen: Vegan zu Essen ist gesund, hält fit und schmeckt einfach gut – pflanzliche Nahrung ist mehr als ein Trend und die Fans dieser Küche werden täglich mehr.

Das Buch nimmt den Koch-Fan mit auf eine kulinarische Weltreise durch die pflanzliche Küche – für alle Anlässe.  Koch-Experten werden von den saisonalen Menüs begeistert sein, die Gerichte der gehobenen Küche vorstellen – kreiert vom veganen Gourmet-Restaurant „Körle und Adam“.

Das Buch kann hier vorbestellt werden:

amazon.de/Vegan-Einfach-lecker-gesund-Rezepte

 

 

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen