Für Tierfreunde im besten Alter

Erschreckendes Studienergebnis: So viele Lebensmittel landen im Müll

Warum sind wir eine Wegwerf-Gesellschaft geworden? Diese Frage stellt sich, wenn man die Ergebnisse einer  Studie der Save Food Initiative des Unternehmens Cofresco zum Thema Lebensmittel im Abfall liest. Wir leben in einer Welt des Überflusses und haben uns so sehr daran gewöhnt, dass die Wertschätzung dem einzelnen Produkt gegenüber leider oft nicht mehr sehr hoch ist.

Lebensmittel sind wertvoll. Foto: (c) Marvin-Siefke_pixelio.de

Lebensmittel sind wertvoll. Foto: (c) Marvin-Siefke_pixelio.de

Die Studie zeigt, dass 21 Prozent der gekauften Lebensmittel weggeworfen werden, das sind pro deutschem Kopf – vom Baby bis zum Greis – 80 kg pro Jahr. Das ergibt die unfassbare Menge von insgesamt 6,6 Millionen Tonnen mit einem ungefähren Wert von 25 Milliarden Euro, die jedes Jahr im Müll landen. Die meisten Verbraucher unterschätzen die Menge der eigenen Lebenssmittelabfälle: So wird geschätzt, dass man selber ca. 6 Prozent der Nahrungsmittel entsorgt. In Wahrheit entsorgt ein durchschnittlicher Haushalt 21 Prozent der essbaren Produkte.

Interessant ist auch die Menge der weggeworfenen Lebensmittel in Bezug auf das Alter der Verbraucher. Mit steigendem Alter nimmt die Menge ab und ist besonders hoch bei den 20- bis 39-jährigen. Erstaunlich ist: Haushalte mit mehreren Personen, jüngere Haushalte, Haushalte mit einem Einkommen bis zu 1.500 Euro, aber auch Haushalte mit besonders gebildeten Menschen werfen besonders viel weg.

Als häufigste Gründe für die Verschwendung werden falsche Planung bei Einkauf und Zubereitung sowie die falsche Aufbewahrung von Lebensmitteln genannt. Ergänzend dazu Spontan-, Schnäppchen- und Genuss-Käufe sowie mangelndes Wissen über das sinnvolle und schmackhafte Verwenden von Essensresten. 30 Prozent aller verpackten Lebensmittel werden ungeöffnet bzw. gänzlich unberührt weggeworfen. Den größten Anteil haben mit 48 Prozent Obst und Gemüse, gefolgt von 15 Prozent der selbst zubereitete Mahlzeiten und Fertiggerichte.

11 Prozent Fleisch und Fisch sowie 11 Prozent Milchprodukte landen ebenfalls jedes Jahr im Müll. Hier kommt neben der Verschwendung noch dazu, dass die Wertschätzung gegenüber dem Leiden der Tiere – durch die “Produktion” dieser Lebensmittel verursacht – komplett fehlt.

Ein bewussterer Umgang mit Lebensmitteln schließt nicht nur das Vermeiden von Verschwendung mit ein, sondern erfordert auch Wertschätzung gegenüber Natur und Tieren, den “Lieferanten” der meisten Produkte. Lebensmittel tierischer Herkunft sind immer mit Leiden verbunden, schaden der Gesundheit und der Umwelt und sollten daher komplett vermieden werden.
Sie wollen mehr über pflanzliche Ernährung wissen? Machen Sie mit bei unserem Veganstart-Program mit vielen Informationen und leckeren Rezepten.

Spannende und wissenswerte Informationen rund um das Thema veganes Leben finden Sie hier:

PETA.de/veggie

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen