Für Tierfreunde im besten Alter

Erfolge für die Rechte der Tiere

Erfolge für die Rechte der Tiere

Den meisten Menschen ist die Tierrechtsorganisation PETA durch ihre provokanten Kampagnen bekannt, die häufig von Prominenten unterstützt werden. So haben für das Thema „Pelz“ beispielsweise schon zahlreiche Modelle die Hüllen fallen lassen. Doch PETAs Arbeit umfasst sehr viel mehr als das.

Hinter den Kulissen sind engagierte Tierrechtsexperten in der Politik, der Bildung, in Unternehmen sowie Behörden aktiv, um Aufklärungsarbeit zu leisten und sich für die Tiere einzusetzen.

Hier finden Sie aktuelle Beispiele der Erfolge aus unserer PETA-Rechtsabteilung. Gemeinsam stark für die Rechte der Tiere!

 

PETA - für die Rechte der Tiere. Foto: (c) PETA

PETA – für die Rechte der Tiere. Foto: (c) PETA

Erfolge in 2014

Februar 2014:

Großrazzia im VION-Schlachthof Bad Bramstedt: Rund 250 Beamte sicherten Akten wg. des Vorwurfs unhygienischer Missstände und Tierquälerei. Vorausgegangen war eine Strafanzeige von PETA aus dem Jahr 2012, die die unzureichende Betäubung von Rindern zum Inhalt hatte (Az.: 588 Js 9353/12 Staatsanwaltschaft Kiel). http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ndr_aktuell/media/ndraktuell19607.html , http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/s-h_magazin/media/shmag26729.html und http://www.veganblog.de/2014/02/28/grossrazzia-im-vion-schlachthof/ .

Februar 2014:

Rechtswidrige Zwingerhaltung eines Hundes: Nachdem PETA nach umfangreichen Ermittlungen im April 2013 Strafanzeige gegen einen Tierhändler aus Einhausen erstattet hatte, erhob die Staatsanwaltschaft Darmstadt im Februar 2014 Anklage wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz (Az.: 500 Js 17201/13). Die Tierquälerei wurde in dem Format Hundkatzemaus ausgestrahlt (http://www.peta.de/hundkatzemauseinhausen#.UxSN0-JEEyg ).

Februar 2014:

Nachdem PETA im Januar 2013 Strafanzeige gegen einen Kälber-, Kuh- und Ziegenhalter in Grenzach-Wyhlen erstattet hatte, beantragte die Staatsanwaltschaft Freiburg, Zweigstelle Lörrach einen Strafbefehl wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz (Az.: 81 Js 168/13).

Februar 2014:

Nachdem PETA 2012 Strafanzeige gegen zwei Halter vernachlässigter Pferde in der Region Hannover erstattet hatte, wurde das langwierige Verfahren im Februar 2014 wg. geringer Schuld und einer Verwarnung eingestellt. Die Pferde wurden von der Region Hannover beschlagnahmt (Az.: NZS 1342 Js 19540/12 Staatsanwaltschaft Hannover).

2014: Update Dezember 2013: Der Pferdehalter aus Celle muss wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz  eine Geldbuße von 1200 Euro an die Landeskasse zahlen (Az.: NZS 20b Cs 3105 Js 26201/12).

Das war die Meldung 2013: Staatsanwaltschaft Lüneburg beantragt Strafbefehl gegen Pferdehalter in Celle: Nachdem PETA 2012 Strafanzeige gegen einen Pferdehalter im Landkreis Celle erstattet hatte, hat die Staatsanwaltschaft Lüneburg einen Strafbefehl beim Amtsgericht Celle wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz beantragt (Az.: NZS 20b Cs 3105 Js 26201/12).

 

Erfolge in 2013

Dezember 2013:

Im Rahmen der Wiesenhof-Kampagne erstattete PETA auch gegen einen Putenmäster der Putenerzeugergemeinschaft Ahlhorn GmbH (Bezug zur ehemaligen niedersächsischen Landwirtschaftsministerin Astrid Grotelüschen) im September 2010 Strafanzeige, da Undercover-Bildmaterial aus seiner Anlage vorlag. Nachdem das Verfahren von der Staatsanwaltschaft Oldenburg zunächst eingestellt wurde, wies die Generalstaatsanwaltschaft Oldenburg auf umfangreiche Beschwerde von PETA hin die Staatsanwaltschaft an, das Verfahren wieder aufzunehmen. Im Dezember 2013 beantragte die Staatsanwaltschaft Oldenburg einen Strafbefehl gegen den Putenmäster wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz beim Amtsgericht Cloppenburg (Az.: NSZ 18 Cs 240 Js 58360/10 (4/14).

Oktober 2013:

Tierquälerische Pferdehaltung: Nach einer Strafanzeige von PETA gegen zwei Pferdehändler aus dem niedersächsischen Aschendorf hat die Staatsanwaltschaft Osnabrück einen Strafbefehl gegen die beiden Beanzeigten beim Amtsgericht Papenburg wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz beantragt (Az.: NZS 871 Js 34257/13).

April 2013:

Nachdem auch PETA Strafanzeige gegen einen Pferdehof in Hamdorf/Schleswig-Holstein erstattet hatte, beschlagnahmte die Staatsanwaltschaft Kiel zusammen mit dem Veterinäramt Bad Segeberg 14 Pferde.

 

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen