Für Tierfreunde im besten Alter

Dr. Neal zum Thema: Prostatakrebs

Dr. Neal zum Thema: Prostatakrebs

Die Frage: Bei meinem Vater wurde vor kurzem Prostatakrebs diagnostiziert. Was kann er tun, um seine Überlebenschancen zu steigern?

Die Antwort: Auf eine vegane Ernährung umsteigen! Studien haben gezeigt, dass Männer, die Fleisch, Eier und Milchprodukte konsumieren, ein  höheres Risiko haben, an Prostatakrebs zu sterben. Wissenschaftler aus Québec fanden beispielsweise heraus, dass Männer, die an  Prostatakrebs erkrankt sind und die höchsten Mengen an gesättigten Fettsäuren (wie sie hauptsächlich in tierischen Produkten vorkommen) zu sich nahmen, im Vergleich zu Personen mit der geringsten Aufnahme von gesättigten Fettsäuren ein dreifach erhöhtes Risiko aufwiesen, an der Krankheit zu sterben. Eine Harvard-Studie an Männern mit Prostatakrebs hat gezeigt, dass bei den Teilnehmern, die Eier und Hühnchen mit Haut aßen, das Risiko auf ein Fortschreiten der Krankheit doppelt so hoch war. Eine einjährige Studie der Universität von Kalifornien in San Francisco ergab einen starken Zusammenhang zwischen aggressivem Prostatakrebs und gegrilltem sowie gut durchgebratenem Fleisch. Milchprodukte wurden bereits in mindestens elf voneinander unabhängigen Populationsstudien mit Prostatakrebs in Verbindung gebracht. Eine Studie kam zu dem Ergebnis, dass Männer, die mindestens 2,5 Portionen Milchprodukte pro Tag konsumieren, ein 70 Prozent höheres Risiko für Prostatakrebs haben. Forscher sind der Ansicht, dass Männer mit Prostatakrebs das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen oder sogar aufhalten können, indem sie vegane Nahrungsmittel essen, wie z.B. Obst, Gemüse (besonders Tomaten) und Getreide. Mehrere Studien verweisen auch darauf, dass Sojaprodukte dem Krebs entgegenwirken können. China und Japan, wo der Sojakonsum sehr hoch ist, weisen weltweit einige der niedrigsten Erkrankungsraten an Prostatakrebs auf.

 

Über unseren Experten: Neal D.Barnard ist Arzt in den USA und u.a. Autor des Buches 21-Day Weight Loss Kickstart (Durchstarten zum Gewichtsverlust in 21 Tagen). Er ist Gründer und Präsident der PCRM (www.prcm.org) . Dies ist ein internationales Netzwerkes von Ärzten und Wissenschaftlern, die sich für ein gesundes Leben, präventive Medizin und nachhaltige Forschung einsetzen. Er beantwortet für PETA Fragen rund um Ernährung und Gesundheit.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen