Für Tierfreunde im besten Alter

Dr. Neal zum Thema: Hormone in der Menopause

Dr. Neal zum Thema: Hormone in der Menopause

Die Frage: Ich habe viel Schlechtes über die Hormonersatztherapie gehört. Gibt es einen natürlicheren Weg, mit der Menopause zurechtzukommen?

 

Die Antwort: Sie sehen die Hormonersatztherapie (HET) zu Recht kritisch. Oft werden Medikamente wie Presomen verschrieben. Es hat sich jedoch gezeigt, dass solche Mittel das Brustkrebsrisiko bei Frauen sowie das Risiko auf Herzerkrankungen, Schlaganfall und potenziell tödliche Blutgerinnsel erhöhen können. Eine Studie der Women’s Health Initiative kommt sogar zu dem Schluss, dass Frauen, die Östrogenergänzungsmittel zu sich nehmen, im Gegensatz zu anderen Frauen ein um 26 bis 30 Prozent höheres Brustkrebsrisiko und ein um 29 Prozent höheres Risiko auf Herzkrankheiten haben. Die Östrogenergänzungsmittel können außerdem zu Bluthochdruck, Gallensteinen, Vaginalblutungen, Gewichtszunahme, Kopfschmerzen und Depression führen. Und noch etwas ist schwer zu verdauen: Presomen und ähnliche Präparate enthalten Pferde-Östrogene. Stuten, die man zur Herstellung des Wirkstoffes in den USA und Kanada benutzt, werden immer wieder künstlich befruchtet und in Boxen gesperrt, während ihr Urin gesammelt wird. Die Fohlen gelten als ungewolltes Nebenprodukt und werden oft bei Auktionen an Schlachthäuser verkauft. Glücklicherweise gibt es sichere und natürliche Möglichkeiten, die Symptome der Menopause zu lindern. Regelmäßige sportliche Betätigung ist sehr wichtig. Essen Sie viel Gemüse und Obst, nehmen Sie weniger Salz und Koffein zu sich, rauchen Sie nicht und sorgen Sie dafür, dass Sie ausreichend Sonnenlicht für die Aufnahme von Vitamin D bekommen. Eine fettarme pflanzliche Ernährung kann auch die Hitzewallungen in Schach halten. Um vaginale Trockenheit und Reizungen zu bekämpfen, versuchen Sie es mit Vitamin-E-Öl und anderen rezeptfreien Gleitmitteln. Weitere umfassende Informationen finden Sie unter PCRM.org.

 

Über unseren Experten: Neal D.Barnard ist Arzt in den USA und u.a. Autor des Buches 21-Day Weight Loss Kickstart (Durchstarten zum Gewichtsverlust in 21 Tagen). Er ist Gründer und Präsident der PCRM (www.prcm.org) . Dies ist ein internationales Netzwerkes von Ärzten und Wissenschaftlern, die sich für ein gesundes Leben, präventive Medizin und nachhaltige Forschung einsetzen. Er beantwortet für PETA Fragen rund um Ernährung und Gesundheit.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen