Für Tierfreunde im besten Alter

Die Top-10 Geschenke an die Hunde in unserem Leben

Die Top-10 Geschenke an die Hunde in unserem Leben

Hunde sind einfach wunderbar! PETA50Plus gibt Tipps, wie sie Ihren Liebling noch glücklicher und zufriedener machen können.

Es sind die kleinen Dinge im Leben, die zählen: Liebe, Fürsorge und Zeit sind wunderbare Geschenke im Miteinander. Das gilt für menschliche Beziehungen ebenso, wie für die zu unseren Hunden. Das Schönste aus den gemeinsamen Jahren zu machen, das ist wichtig.

PETA50Plus hat die Top10 der Geschenke zusammen gestellt.

So machen Sie Ihren Vierbeiner noch glücklicher

1.) Jeden Morgen ein langer Spaziergang. Mit diesem Geschenk befindet sich Ihr Hund bereits auf dem Weg ins Glück. Mit einem langen Spaziergang fühlt sich der Vierbeiner zufrieden und es tut zudem seiner Gesundheit gut. Das gemeinsame Gassigehen fördert außerdem die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Hund.

2.) Ein ruhiges Umfeld. Verlieren Sie niemals vor Ihrem Hund die Beherrschung. Wenn Sie dies bisher ab und an taten – dann treffen Sie jetzt die Entscheidung, in Zukunft keine Dramen mehr vorm Vierbeiner auszuleben. Hunde kommen mit großen Dramen nicht gut klar. Gelassenheit ist da schon mehr ihr Ding.

3.) Ein holistischer tierärztlicher Ansatz. Probieren Sie mit Ihrem Hund Chiropraktik, Akkupunktur, Kräuter und all die anderen Alternativen zum gängigen Medikamentencocktail oder der Operation aus, die viele konventionelle Tierärzte vorschlagen. In den meisten Fällen sind diese Methoden eben nicht invasiv und bieten trotzdem eine effektivere Möglichkeit, den Heilungsprozess zu beschleunigen. Sie setzen an der Wurzel des Problems an, anstatt es zu verschleiern oder zu unterdrücken.

4.) Engagement. Wenn Sie einen Hund adoptieren, dann tun Sie das mit der gleichen Hingabe, als würden Sie eine Ehe eingehen. Sie trennen sich nur unter den schlimmsten und unüberbrückbarsten Bedingungen voneinander. In allen anderen Fällen gilt: Geben Sie niemals auf, wenn Ihr Hund Verhaltensprobleme zeigt. Es gibt für alles eine Lösung. Sie müssen Sie nur finden und umsetzen.

5.) Respekt. Behandeln Sie Ihren Hund niemals mit Verachtung. Und denken Sie nicht, Ihr Hund würde Ihre Worte eh nicht verstehen – wir unterschätzen das Begriffsvermögen von Hunden enorm. Oft verstehen Sie den Kontext hinter einer Aussage. Versetzen Sie sich in allen relevanten Situationen in Ihren Hund. Dafür brauchen Sie Mitgefühl und die Fähigkeit, sich in seine Lage versetzen und die Welt mit seinen Augen sehen zu können.

6.) Schöne Momente. Spielen Sie ein neues Spiel – z.B. Verstecken. Bringen Sie regelmäßig ein neues Spielzeug mit nach Hause oder einen anderen Gegenstand, der Ihren Hund interessieren wird. Sie sind häufiger unterwegs als Ihre Hunde – also bringen Sie Ihnen ein Stück von der Welt mit nach Hause. Das kann so etwas Simples wie ein ausrangierter Strumpf sein oder etwas Ausgefallenes wie ein interaktives Spielzeug aus dem Heimtierbedarf. Verbringen Sie Zeit miteinander und konzentrieren Sie sich dabei auf Ihren vierbeinigen Freund – lassen Sie sich nicht von Gedanken an die Arbeit oder etwas anderes ablenken.

7.) Beobachten Sie. Achten Sie immer auf das Aussehen und Verhalten Ihres Hundes. Schauen Sie ihn sich genau an (Bauch, Pfoten, unter dem Schwanz, unter der Lippe…) – so erkennen Sie am besten frühzeitig Gesundheitsprobleme, wenn diese meist noch behandelbar und vielleicht noch nicht schmerzhaft sind. Hunde-Senioren benötigen besonders Aufmerksamkeit und einen angepassten Alltag, der sie nicht überfordert.

8.) Berührung. Hunde sind wahre Genießer. Die meisten lieben es, massiert, gekratzt und gestreichelt zu werden. Kuscheln und kratzen Sie Ihren Vierbeiner, wie er es am liebsten hat – einige Hunde werden gerne grob am Hintern gekratzt, andere lieber etwas sanfter an der Brust gekrault. Manche mögen sanfte Berührungen, andere freuen sich über eine ordentliche Massage. Finden Sie heraus, was Ihrem Hund am besten gefällt.

9.) Albernheit. Am fotogensten sind Hunde, wenn sie ein bisschen albern sind. Dann fängt ein Foto die pure Freude des Spiels in ihrem Gesicht ein. Machen Sie mit! Stoßen Sie die Albernheit auch einmal an. Knien Sie sich auf den Boden und fordern Sie mit durchgedrücktem Rücken zum Spiel auf. Probieren Sie aus, was Ihren Hund in Spielstimmung versetzt und fordern Sie ihn jeden Tag dazu auf.

10.) Bedingungslose Liebe. Lieben Sie Ihren Hund von ganzem Herzen, mit jeder Faser Ihres Körpers und in jeder einzelnen Minute. Das Leben eines Hundes ist viel zu kurz und bevor man sich versieht, muss man schon Lebewohl sagen. Verschwenden Sie keinen einzigen Moment!

All dies sind Geschenke, die man mit Geld nicht kaufen kann. Und doch sind es gerade die Geschenke, über die sich Ihr Hund am meisten freuen wird. PETA50Plus wünscht Ihnen viel Freude dabei!

Mehr informationen

PETA50plus.de/tipps-fur-ein-langes-und-gluckliches-leben/

PETA50plus.de/hunde-tipps-fur-heise-fruehlingstage/

Sie möchten alles Wichtige über Tiere und unsere Arbeit durch unseren “Tierischen-Rundbrief” erfahren? Dann melden Sie sich jetzt kostenfrei an und erhalten Sie monatlich unseren Newsletter: Hier klicken

 

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen