Für Tierfreunde im besten Alter

Broccoli gegen Arthrose

Broccoli gegen Arthrose

Brokkoli ist nicht nur das Leibgericht von Präsident Barack Obama, sondern könnte laut Erkenntnissen britischer Forscher auch einen wirksamen Schutz vor Arthrose bieten.

Schmerzhafte Gelenke, die aufgrund übermäßiger Abnutzung weh tun – das ist ein Krankheitsbild unter dem in Deutschland circa 5 Millionen Menschen leiden. Arthrose kommt häufig bei älteren Menschen vor, aber nicht nur! Bei veganen Senioren jedoch deutlich weniger. Denn diese Erkrankung kann auch als Folge einer Vorerkrankung im Gelenk entstehen und mit einem entzündlichen Prozess einhergehen.

Vorsorge als Schutz

Broccoli gegen Arthrose: Brokkoli enthält Sulforaphan, einen sekundären Pflanzenstoff, der nach Ansicht der Wissenschaftler den mit Arthrose einhergehenden Knorpelabbau verhindern bzw. den Verlauf des Gelenkverschleißes aufhalten kann (Sulforaphan ist übrigens nicht nur in Brokkoli, sondern auch in anderen Kohlgemüsen wie Rosenkohl und Weißkohl enthalten). Früheren Studien zufolge bietet Sulforaphan zudem einen vorbeugenden Schutz gegen Brust-, Blasen- und Prostata-Krebs.

Broccoli - das tolle Grüngemüse

Mit den neuen Erkenntnissen aus Großbritannien wächst die lange Liste der positiven Auswirkungen, die Brokkoli auf unsere Gesundheit hat, weiter an. Das grüne Kohlgemüse enthält im Übrigen auch hohe Konzentrationen von Lutein und Zeaxanthin, zwei Carotinoiden, die die Sehkraft schärfen, sowie Calcium, Protein, Vitamin C, Ballast- und andere Nährstoffe. Brokkoli unterstützt nicht nur die Reinigung des Körpers von Schadstoffen, sondern hat neben anderen Vorteilen auch eine entzündungshemmende Wirkung. Und ganz nebenbei schmeckt Brokkoli auch noch ausgezeichnet. Nicht umsonst wird die Gemüsepflanze aus der Familie der Kreuzblütengewächse daher auch als „Powernahrung“ bezeichnet.

Um die Symptome der Arthrose zu lindern und das Fortschreiten der Erkrankung zu verlangsamen, sind neben dem Konsum von Brokkoli jedoch auch regelmäßige körperliche Bewegung und ein gesundes Körpergewicht ausgesprochen empfehlenswert – gleich zwei weitere Gründe, täglich etwas Zeit an der frischen Luft zu verbringen und zum Beispiel die Spaziergänge mit unseren Hunden zu genießen.

Haben Sie nun Appetit auf die kleinen grünen Bäumchen bekommen? Sie lassen sich vielfälltig zubereiten und schmecken richtig gut! Probieren Sie es doch einfach einmal aus.

Tolle vegane Rezepte finden Sie in unserem PETA-Kochbuch! Guten Appetit wünscht die Redaktion von PETA50Plus.

 

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen